Le bœuf sur le toît

Ein Tanzspektakel der Klasse 5D

mit Julie Kuhn und Gesche Lundbeck

Stadtteilschule Eidelstedt – in Kooperation mit dem „Festival für junges Theater in Hamburg“ (HIER)


Es war einmal …

… eine Geschichte über Verbote, eigentlich zur Zeit des Alkoholverbots in den USA und nun während des weltweiten Kontaktverbotes.

Eine von den SchülerInnen entwickelte Choreographie zur Geschichte, die Jean Cocteau 1919 zu Darius Milhauds Klavierstück schrieb,

wäre im Rahmen der „Tage des Exils“ am 30.4. in unserer Schule aufgeführt worden aufgeführt worden. Wenn da nicht Corona wäre.

Aber die SchülerInnen tanzen trotzdem in Hausfluren, in Treppenhäusern, im Garten! Das Klavier begleitet sie und Fragmente der Geschichte verbinden sich, von Haustür zu Haustür entsteht ein Reigen.

Ein kleines digitales Schummelwerk zu Zeiten der Corona-Kontaktsperre und eine Lektion dazu, wie man Verbote umfährt.

 

 

lokal.global : gucci prada

Der Theaterkurs Jahrgang 8 unter Leitung von Julie Kuhn hätte sich eigentlich in diesem Jahr beim „Schultheater der Länder“ beworben.
Das diesjährige Thema hieß „lokal.global“, wobei der Schwerpunkt auf der Textilwirtschaft lag. Was hat es auf sich mit  diesem Rausch nach immer mehr Kleidung, ohne sich bewußt zu machen, welche Konsequenzen das für Menschen in der Textilindustrie hat?

Mit Carsten Brandau vom Deutschen Schauspielhaus wurden Texte entwickelt, die wiederum im Song „gucci prada“ verarbeitet wurden. Entstanden ist ein Musikvideo welches Spass macht und die kritischen Aspekte zunächst wenig beleuchtet. Nächstes Jahr wird an diesem Thema noch ernsthafter weiter gearbeitet.

#Schöndadurch – Mode für besondere Zeiten

Unbedingter Abstand, Desinfektionsmittel, Mundschutz und Face Shield  – 2020 verlangt uns so einiges ab. Das Profil „Macht der Bilder“ (Kl. 12b) entschied: Hauptsache, schön da durch. Es entwarf kurzerhand Mode aus Papier für diese herausfordernden Zeiten: Neben ausladenden Röcken und weiteren Abstandshaltern gibt es Täschchen fürs Desinfektionsfläschchen und weitere aktuelle Accessoires. Und wer genau hinschaut, erkennt vielleicht auch die eine oder andere Sehnsucht, die mit in die Outfits hinein gewoben wurde. Auf einen schönen Sommer! 

Chaos und Corona

Zum Thema „Real-Surreal 2020: Blick auf ein anderes Leben“ hat Barira Chaudhry aus dem Profil „Macht der Bilder“ (Kl.12b) eine eindrucksvolle Fotoreihe gestaltet.

Sie belichtet darin Emotionen aus der Zeit, die sie gezwungenermaßen fast ausschließlich zu Hause verbringt. Ihre Bildthemen wurden inspiriert von Träumen, der Bezug zur Realität verschwimmt.
Der Schutz durch den Lockdown, Gefühle der Gefangenheit, Sehnsucht, Einsamkeit, Langeweile, der Überfluss an sozialen Medien, aber auch die Anregung der eigenen Kreativität durch die besondere Situation wurden zum Bildgegenstand.

Online-Festkonzert

Auch für dieses Jahr war ein Festkonzert der Schülerinnen und Schüler geplant, die im Rahmen unseres Stiftungsprojektes „Musik für Schüler“ Instrumentalunterricht erhalten. 
 
Aufgrund der besonderen Umstände konnte es zwar nicht so stattfinden wie im letzten Jahr, doch gab es am 22.06.2020 um 19.00 Uhr ein kleines, aber feines Online-Festkonzert: Die Schülerinnen und Schüler, die bei unserer Klavierlehrerin Mayuko Arita in diesem Schuljahr Unterricht hatten, präsentierten ihre erarbeiteten Klavierstücke, so dass wir doch noch gemeinsam das Projektjahr musikalisch ausklingen lassen konnten. 
Ein wunderbares kleines Event, Dank an Mayuko Arita und Ciro Auricchio!
 
 

Handy-Halter für den Klassen-Chat

Die Handwerksklasse 6d (Herr Krietsch) trifft sich seit Corona täglich im Klassen-Chat. Gegen lahme Hände bei langen Treffen hilft nun der selbstgebaute Handy-Halter: 

Das „Bastel-Set“ wurde zusammen mit einem Lolli vom Boten verteilt und umgehend von den Kindern selbstständig gebaut. Toll!
 

Hygienevideo der 9D

Um sich mit den Hygienemaßnahmen an unserer Schule möglichst spannend und unterhaltsam auseinanderzusetzen, produzierte die 9D ein Video, in dem die aktuellen Hinweise und Regeln zum Thema Corona an unserer Schule dargestellt sind. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Corona“ konzipierten die Schülerinnen und Schüler die Szenen, übernahmen Regie sowie Kameraführung und schrieben Texte, die sie anschließend in mehreren Sprachen übersetzten und aufnahmen. Ein besonderer Dank geht an Kinga Sazonska, die den Film geschnitten und die Audiodateien hinzugefügt hat.  

Schulpartnerschaft: Denis Goldberg ist tot

Denis Goldberg, Freiheitskämpfer gegen das Apartheitssystem im Südafrika und zeitweiser Weggefährte Nelson Mandelas, ist tot.
Verurteilt im berühmt gewordenen, sogenannten „Rivonia-Prozess“, saß er 22 Jahre im Gefängnis, weil er sich gegen das Unrechtsregime Südafrikas gestellt hatte. Anschließend Exil in England, Rückkehr nach Südafrika 2002. Seit seiner Freilassung hatte er es sich zur Aufgabe gemacht, als Botschafter gegen Intoleranz und Rassismus auf Veranstaltungen und in Schulen aus seinem Leben, seinen Erfahrungen und den Lehren aus der Geschichte Südafrikas zu erzählen.
Zweimal war er in der Stadtteilschule Eidelstedt zu Gast und beeindruckte Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte durch seinen seinen Erfahrungsschatz, seinen Humor und nicht zuletzt durch seine Deutschkenntnisse.
Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir ihn persönlich kennen lernen durften. Unsere Anteilnahme gilt all denen, die ihm verbunden waren. Denis Goldberg wurde 87 Jahre alt.

Mehr zu unserer Schulpartnerschaft Südafrika HIER

Schau dir mein Akrostichon an!

Liebe Schülerinnen und Schüler!
Corona hat vieles für uns verändert.

Wichtig ist: Schau auf dich, schau auf mich.

Kannst du das in einem Akrostichon verpacken? Ihr habt sicher sehr viele kreative Ideen dazu.

Drei von diesen Ideen dürfen wir hier veröffentlichen. Die Texte stammen von  Evelyn (HIER), Celaleddin (HIER) und Tahira (HIER). Alle Schülerinnen und Schüler sind aus der 9c.

Danke!

Wir ackern weiter…

Liebe Schulgemeinde,

nachdem wir bereits Anfang April unseren Garten großflächig umgegraben haben, ist es uns mit den Ackerhelfern von der Ackerdemie gelunge, auch die ersten Beete zu bepflanzen. Nach einem harten 8 Stunden Pflanztag war es geschafft. Von der Roten Bete über die Zwiebel bis zur Kartoffel haben die unterschiedlichsten Sorten ihren Platz gefunden und bereichern in ihrer Vielfalt nun unseren Garten.

Wir hoffen, mit dem kleinen Film deutlich machen zu können, mit welcher Begeisterung es möglich ist, im Garten zu lernen.

Die GemüseAckerdemie macht Spaß! Ungezwungen haben wir und hoffentlich bald auch ihr Schülerinnen und Schüler erfahren, im Gemüseanbau mit Kopf, Herz, Hand und Gaumen zu arbeiten. Das eigene Gemüse wachsen zu sehen, macht stolz.